Kontakt

Informationen zu Neuaufnahmen finden Sie hier.

Sie erreichen uns telefonisch unter
07135 - 71 79 20


Zur Onlineterminbuchung geht es hier.

Onlinetermine können auch außerhalb der Öffnungszeiten gebucht werden.


Möchten Sie ein Folge-Rezept oder eine Folge-Verordnung bestellen? 


Bitte nutzen Sie das Formular, das Sie weiter unten auf dieser Seite finden.
Erstverordnungen
werden nur nach Arztkontakt ausgestellt.

Bitte beachten Sie, dass wir über dieses Formular keine Termine vergeben.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Google Maps weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Bestellung von Folge-Rezepten und Folge-Verordnungen

Abholung am nächsten Werktag.
Bitte bringen Sie immer Ihre Versichertenkarte mit!
eRezepte können nur versendet werden, wenn im laufenden Quartal die Versichertenkarte bereits gesteckt worden ist.

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Bitte versenden Sie keine vertraulichen Inhalte über eMail (z.B. Ihre Krankengeschichte)!

Lesen Sie hier unsere 

Informationen zum Datenschutz

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck die Praxis Dr. Schock Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Diesen Informationen können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in Bezug auf den Schutz Ihrer Daten haben.


Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen Ihrer Behandlung.
Die Datenverarbeitung in unserer Praxis erfolgt gemäß gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und Frau Dr. Schock und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen. Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte im Rahmen Ihrer Behandlung erheben. Zu diesem Zweck können uns auch andere Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Form von Arztbriefen).

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung und dient stets Ihrem Wohl. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen. Der Austausch Ihrer Daten zwischen unserer Praxis und Fachärzten, Krankenhäusern, Therapeuten, Logopäden, Sanitätshäusern, Krankenkassen, Versorgungsämtern, Apotheken, (Senioren-)Heimen und dem medizinischen Dienst dient auch in Zukunft nur der optimalen ärztlichen Versorgung.
Ihre personenbezogenen Daten übermitteln wir nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Ärzte / Psychotherapeuten, Labore, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern und privatärztliche Verrechnungsstellen sein. Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

Ihre personenbezogenen Daten bewahren wir nur so lange auf, wie dies für die Durchführung Ihrer Behandlung notwendig ist. Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel 30 Jahre bei Röntgenaufzeichnungen laut Paragraf 28 Absatz 3 der Röntgenverordnung.

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen. Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu. Bitte wenden Sie sich hierzu an unser Personal.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Ihr Einverständnis ist nur in Ausnahmefällen nötig. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen. Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. 
Sollten Sie Fragen dazu haben, können Sie sich gern an uns wenden.